MINT - freundliche Schule

MINT-Freundliche Schule 2019

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass unsere Schule das Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg wiederholt als MINT-freundliche Schule geehrt wurde. 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die „MINT-freundlichen Schulen“ stehen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK.

Eine Delegation unserer Schule wurde hiermit herzlich zur Ehrungsfeier am 19.9.2019 in Magdeburg in das Haus der Wissenschaft eingeladen. 

 

Unser Gymnasium ist somit seit 2016 MINT-freundliche Schule. Die erneute Ehrung ist bis 2022 gültig. 
Wir freuen uns auf alle Aktivitäten und danken allen Beteiligten. 

MINT-Verantwortliche 

Frau Alcnauer Mathematik/ Intormatik - Lehrer


 

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Sachsen-Anhalt steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsminister Marco Tullner und der Kultusministerkonferenz (KMK).

„Die ausgezeichneten Schulen öffnen sich stärker und stärker für Informatische Bildung und die Digitalisierung. Sie wollen sich entwickeln und die eigene digitale Transformation vorantreiben. Um Schulen zu motivieren, ihr digitales Profil zu schärfen und informatische Inhalte verstärkt in den Unterricht zu bringen, haben wir die Auszeichnung „Digitale Schule“ ins Leben gerufen. Mit dem Signet wollen wir das Engagement all der Schulleitungen und Lehrkräfte würdigen und bestärken, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen“, sagt Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender der Initiative „MINT Zukunft schaffen“.

„Hocherfreut nehmen wir zur Kenntnis, dass sich Jugend für ihre Zukunft engagiert. Dafür braucht es neben Aktivismus und Engagement jedoch auch naturwissenschaftliche Kenntnisse, um z.B. den Klimawandel zu verstehen, Technik- und IT-Wissen, um neuartige, ressourcenschonende Lösungen zu entwickeln und Mathematik, um Größenordnungen und Relevanz von Problemen einordnen zu können. Die hier ausgezeichneten Schulen stellen sich den Herausforderungen der Zukunft in besonders lobenswerter Weise und bilden die Grundlage dafür, dass wir demnächst nicht nur über Probleme klagen, sondern mit Innovation und Technologie neue Lösungen schaffen.“  sagt Marco Langhof, Vorsitzender vom Verband der IT- und Multimediaindustrie Sachsen-Anhalt e. V. und stellvertretender Vorsitzender vom Landesverband Metall-, Elektroindustrie und industrienaher Dienstleistungen Sachsen-Anhalt e. V. und fügt hinzu:

„Die Industrie in Sachsen-Anhalt braucht verantwortungsbewusste, engagierte aber auch gut ausgebildete junge Menschen mit Ideen. Eine exzellente MINT-Ausbildung ist dafür das A und O. Jeder Jugendliche, der die Schule im Land abschließt, muss über einen qualifizierten Kanon der MINT-Fähigkeiten verfügen. Damit eröffnet er für sich eine sehr gute berufliche Perspektive. Denn qualifizierte Mitarbeiter braucht jedes Unternehmen in jeder Branche in Sachsen-Anhalt. Und natürlich trägt jeder, der z. B. eine duale Ausbildung oder ein Studium als MINT-Fachkraft absolviert, zur wirtschaftlichen Entwicklung bei.“

Die „MINT-freundlichen Schulen“ werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Partner und somit diejenigen, die die MINT-freundlichen Schulen ehren, sind: Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V., BWINF Bundeswettbewerb Informatik, Cisco Systems (Cisco Networking Academies), Deutsche Bahn AG, Deutsche Mathematiker-Vereinigung DMV, Deutsche Telekom Stiftung, Dr.-Ing. Paul Christiani GmbH & Co. KG, IHK Magdeburg, HANDS on TECHNOLOGY e.V. (FIRST LEGO League), Klett MINT GmbH, MNU – Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V., Technik begeistert e.V. (Organisator der WRO World Robot Olympiad), Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e. V. Bundesweite Anerkennung erfahren die Schulen mit Ihren MINT-Leistungen von den Verbänden eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. und Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Kurzbeschreibung „MINT Zukunft schaffen“: Die Initiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. „MINT Zukunft schaffen“ wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will „MINT Zukunft schaffen“ gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

Robocup 2019

Am 03.05.2019 konnten wieder 15 Schüler der Klassenstufen 5 - 7 den Robocup in Magdeburg besuchen. 
Die Schüler besichtigten die Messe und lernten in einem Workshop erste Schritte der objektorientierten Programmierung.

Wir freuen uns schon auf den Robocup 2020.

Robocup 2018

Auch in diesem Jahr 2018 besuchten wir den Robocup am 27.04.2018.

 

Nach einer interessanten, entspannten Bahnfahrt konnten wir auf dem Robocup Spiele der Mannschaften aus Japan, Frankreich, Aachen, Frankfurt, Magdeburg beobachten.

 

Höhepunkt bildete ein Workshop zu Lego MindStorm... Bis 2019...

MINT- freundliche Schule

Am 05.05.2017 besuchten 18 Schüler der Klasse 5 die Robocup -Messe in Magdeburg.

 

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Initiative MINT - freundliche Schule ermöglicht. Fasziniert beobachteten wir die programmierfähigen Roboter zum Beispiel beim Fußballspielen. Das vielseitige Mitmachprogramm mit Workshops und Exponaten rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik konnten wir nutzen. Erste Programmierungen mit LEGO Mindstorm konnten unser Wissen erweitern und Interesse wecken.

Gesponsert wird dieses Projekt vom Software Unternehmen Dögel.

Dieses Unternehmen stellte sich in unserer Schule am 10.05.2017 vor den Schülern der Klassen 10 und 11 vor. Interessant waren Ausführungen über einen digital gesteuerten Grill, Logistik in Weinregalen und natürlich die Bewerbung an Softwareunternehmen. Herr Schaper und Herr Kriek waren tolle Referenten.

Technik begeistert

MINT-Zirkel

Unsere Schüler können seit November 2016 die Zeitung für Mathematik/ Informatik/ Naturwissenschaften und Technik lesen und interessantes, innovatives Wissen erwerben.

 

Viel Erfolg und Freude dabei!

 

Datenschutzspiel

Vom 31.10.2016 - 04.11.2016 nahmen wir am bundesweiten Datenschutzspiel im Rahmen des IT - Gipfel in Saarbrücken teil.

Datenschutzspiel

Mint - freundliche Schule

Am 14.11.2016 konnte unser Gymnasium den Preis " Mint - freundliche Schule" in Magdeburg in der IHK in Empfang nehmen.

Schirmherr dieses Siegels ist die Kultusministerkonferenz als höchste Bildungseinrichtung in Deutschland.
MINT - Mathematik Informatik Naturwissenschaften ist an unserem Gymnasium selbstverständlich.
Das Siegel soll uns als wichtiger Türöffner für Kontakte zu großen Unternehmen dienen. So bieten wir im Unterricht jetzt schon Kontakte zu SIEMENS, IBM und BASF an. Wir wollen unseren Schülern daraus gute Berufschancen anbieten. Da Experten Mangel an hochqualifizierten Kräften in diesem Bereich voraussagen, eine gute Möglichkeit für unsere Schüler.

In Mathematik gibt es ab Klasse 5 eine Frühförderung. Erfolgreich sind die Schüler im Bereich der Mathematik-Olympiade und können sich für die Landes-Mathematik-Olympiade qualifizieren.
Mit einem Gymnasium in Frankreich wird ein mathematisch-orientierter Schüleraustausch gepflegt.
Im Bereich Informatik können die Schüler an einem Schnupperstudium an der Martin - Luther- Universität Halle teilnehmen.
Unsere Homepage wird von Schülern selbst gestaltet und gepflegt.
Regelmäßig werden Olympiaden und andere Wettbewerbe besucht wie in Physik und Chemie.
Tradition hat der Ausflug von zwei Schulklassen pro Schuljahr in das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum Göttingen.

Startseite

Im Bewerbungsverfahren wurden wir nach einem standardisierenden Verfahren beurteilt und durchliefen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.
Vom 14.11.2016 an dürfen wir 3 Jahre diesen Titel tragen.
Wir wollen dieses Profil unseres Gymnasiums durch Kontakt mit Unternehmen, Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrer und viel Veranstaltungen ausbauen.

Ansprechpartner an unsere Schule ist Frau Alcnauer.

IHK Magdeburg