Geographieexkursion zur „Wunderwelt des Amazonas“

Die Fachschaft Geographie beschloss in ihrer Sitzung zum Schuljahres-

anfang für alle Schüler der 9. Klassen einen Wandertag für eine Geographieexkursion ins Panometer nach Leipzig zu nutzen.

In einem alten Gasometer hat der Berliner Panoramakünstler Yadegar

Asisi ein Panorama geschaffen, das die Natur des Regenwaldes in

wilder Üppigkeit und Lebensfülle zeigt. Auf zahlreichen  Reisen

„komponierte“ Asisi sein Zauberbild der Regenwald-Landschaft als

Homage an den deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt

anlässlich dessen 150. Todesjahres. ( siehe auch www.asisi.de)

So fuhren die 9. Klassen am 09.12. bzw. 10.12.09 nach Leipzig. Für

jede Klasse war im Vorfeld eine Führung durch die Begleitausstellung

entsprechend der Klassenstufe gebucht. Diese Führung dauerte ca.

45 Minuten und danach ging es für gut 30 Minuten auf die Plattform

mit dem faszinierenden Rundblick auf die Regenwald-Szenerie.

Im Maßstab 1:1 mit über 100 Meter Länge und rund 30 Meter Höhe

offenbart das weltgrößte 360° Panorama AMAZONIEN die Kom-

plexität und Schönheit des brasilianischen Regenwaldes. Wie auf einer

Lichtung öffnet sich von der 6 Meter hohen Blattform der Blick rund-

herum weit in den Regenwald. Jeder kann hier eine Tag- und Nacht-

simulation mit entsprechender Geräuschkulisse und extra dazu kompo-

nierter Musik erleben.

In der interessanten Begleitausstellung erfährt man Spannendes z. B.

über tropische Stechmücken oder auf einer 20 Meter hohen Installation

die Vielfalt der Insekten. Eine Urwaldbaumsimulation bis in 25 Meter

Höhe zeigt die Brettwurzelanordnung der Baumriesen. Man kann sich

aber auch  über sagenumwobene Legenden und Geschichten Amazoniens ,

z.B. über den rosa Delphin , informieren.

Dank der interessanten und anschaulichen Führung durch  Studenten

konnten die ausgeteilten Aufgabenblätter recht zügig ausgefüllt werden.

 

So fuhren wir nach gut 2 Stunden Aufenthalt mit der Straßenbahn zum

Hauptbahnhof zurück.

Dort hatten die Schüler noch Gelegenheit, den festlich geschmückten

Leipziger Weihnachtsmarkt zu besuchen, der sich über fast alle Straßen,

Plätze und Passagen der Innenstadt bis in den Hauptbahnhof erstreckt.