< Jugend trainiert für Olympia
13.03.2020 14:38 –

Zum Wochenende in Zeiten von Corona


Liebe Schulgemeinschaft,

ich danke herzlich für das ruhige, konstruktive Arbeiten und Agieren in Zeiten der Ungewissheit. Ich danke für viele Gespräche auf der Suche nach bestmöglichen Lösungen für Probleme, mit denen wir bisher noch nie zu tun hatten. Seit Ende Februar bemühen wir uns am Luther-Melanchthon-Gymnasium, einer Gemeinschaft mit knapp 1100 Menschen, stringent um eine Strategie der größtmöglichen Vorsicht und des geringstmöglichen Risikos. Die Absage/Verschiebung von Fahrten und Veranstaltungen haben wir bereits vor den behördlichen Anordnungen vorgenommen. In vielen Regionen werden derzeit Schulen geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Virologen weisen auf die unbedingte Notwendigkeit hin, Übertragungsketten zu unterbrechen. Wie medial umfangreich kommuniziert, liegt die Entscheidungshoheit für eine solche Maßnahme allerdings nicht in der Schule selbst. Insofern sollten wir alle schauen, was wir selbst in der jetzigen Situation tun können, um unseren Beitrag zu leisten:

Ich bitte alle Lehrer und Schüler noch einmal dringend, sich genau zu überlegen, welche privaten Aktivitäten sie unternehmen. Auch wenn man selbst nicht zu einer Risikogruppe gehört, besteht bekanntermaßen die Gefahr, Viren weiterzureichen. Ein jeder ist hier aufgerufen, Achtsamkeit im Sinne der Gemeinschaft walten zu lassen.

Neben der sozialen Einschränkung ist unser wichtigstes Instrument augenblicklich das Gespräch. Liebe Kollegen: Suchen Sie weiterhin das Gespräch mit unseren Schülern. Liebe Schüler: Redet miteinander, überzeugt den Banknachbarn, die Wochenendparty vielleicht doch nicht zu besuchen. Liebe Eltern: Viele von Ihnen signalisieren uns berechtigte Sorge. Bitte wirken auch Sie auf Ihre Kinder ein, sich sorgsam zu verhalten.

Erster Ansprechpartner bei Ängsten um mögliche Infizierung/Infektionsketten im Familien- und Freundeskreis ist das Gesundheitsamt (gesundheitsamt@landkreis-wittenberg.de), das Sie bitte per E-Mail kontaktieren und das sich dann individuell zurückmeldet. Bitte informieren Sie auch uns, damit wir ggf. Maßnahmen ergreifen können.

Auch wenn momentan (13.3.20, 14:30) für Wittenberg keine Schulschließung angekündigt ist, bereiten wir uns vorsorglich auf diesen Fall vor. Seit mehreren Tagen arbeiten Lehrer und Fachschaften an einem System, Lerninhalte ggf. digital zu transportieren: Für den Ernstfall haben die Oberstufenschüler i. d. R. direkte Austauschsysteme mit ihren Lehrern abgesprochen. In den Klassen 5 bis 10 würden die Eltern/Elternvertreter durch die Klassenlehrer per E-Mail Informationen der Fachlehrer erhalten.

Ich betone noch einmal, dass derzeit keine Konkreta bekannt sind. Sobald sich Neuigkeiten ergeben, werde ich an dieser Stelle darüber informieren.

Gern wiederhole ich, was ich dieser Tage überall sage: Ich bin mir sicher, dass die Coronakrise durch kluges Handeln in den Griff zu kriegen ist. Allerdings müssen dabei alle mitwirken: Jeder ist gefragt, nicht nur Mediziner und Biologen.  

Mit guten Wünschen für ein ruhiges Wochenende

Anja Aichinger